| Drucken |
Kurzzeitpflege
Unsere Einrichtung verfügt über insgesamt vier Kurzzeitpflegeplätze. Kurzzeitpflege bedeutet Urlaub von Gewohnheiten und bietet Kontakt und Geselligkeit mit anderen Bewohnern und Teilnahme an Veranstaltungen. In unserem Angebot enthalten sind zwei Kurzzeitpflegeplätze mit besonderem Komfort. Diese Zimmer befinden sich im vierten Obergeschoss unseres Hauses Ernestus und haben (gegen geringes Sonderentgelt) folgende Sonderausstattungen:
  • Größe des Zimmers
  • Ausstattung der Zimmer mit höherwertigem Mobiliar
  • Besondere Ausstattung der Bäder
  • Kühlschrank und Wertfach
  • Telefonanlage
  • Fernseher, Raumschmuck
Tagespflege
Wir bieten Tagespflegeplätze an, um den Angehörigen die nötige Entlastung zu geben.

Vollstationäre Pflege
Das Seniorenzentrum Marienstift bietet mit seinen insgesamt 132 Plätzen und Wohlüberlegter, auf die besonderen Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnittenen Einrichtung ein hohes Leistungsangebot, welches keine Vergleiche scheut. Das Seniorenzentrum Haus Ernestus wurde Anfang der 60er Jahre errichtet und 1994 renoviert. 1991 erfolgte der Neubau des Marienstiftes. Es stehen 84 Einzelzimmer und 24 Doppelzimmer zur Verfügung. Die Einhaltung der Qualitätsstandards gehört zu unserem Selbstverständnis. Die unmittelbare Nähe zum Krankenhaus mit allen denkbaren ambulanten und stationären Therapiemöglichkeiten bietet zudem zahlreiche Vorteile.

Wohnbereich Sonnengarten für Bewohner mit Alzheimer- und Demenzerkrankungen
Der Anteil dementer Erkrankungen bei Senioren nimmt stetig zu. Sehr oft ist dies der Grund, sich nach professioneller Hilfe umzusehen und einen Platz in unserer Einrichtung zu belegen. Denn die Betreuung und Versorgung der an Demenz erkrankten Menschen führt häufig zu Erschöpfung und Überforderung der pflegenden Angehörigen. Wir haben im Erdgeschoss unseres Hauses durch Bau- und Umbaumaßnahmen einen speziellen Wohnbereich mit Außenterrasse für 21 Bewohner geschaffen.
 
Wesentliche Aussagen aus unserem Pflegekonzept: Wir wollen mit unseren Bewohnern neue Wege gehen und haben für den Wohnbereich Sonnengarten folgenden Leitsatz über unsere Arbeit gestellt: Demente Menschen ihrer Umgebung nicht anpassen – die Umgebung muß sich ihnen anpassen.